VEM-Freiwillige   2016/2017   2015   2014   2013   2012   2011   2010   2009 

Bianca  |  Charlotte  |  Hannah N  |  Hannah S  |  Jannika  |  Jolanthe  |  Jost  |  Jonathan  |  Julia P  |

Julia W  |  Laura Fe  |  Lennard  |  Linda  |  Lisa  |  Momo  |  Rebekka  |  Sarah G  |  Sarah N  |  Sina  |  Svenja  |

Die Freiwilligen
2016/2017

Die VEM

Sonstiges

Selamat datang! Olilia! Bienvenue! Karibu! Muraho! Woe zɔ!

Herzlich Willkommen

Auf der Blog-Webseite der Auslandsfreiwilligen der Vereinten Evangelischen Mission.

Hier werdet ihr Fotos sehen und Berichte lesen können, in denen wir euch von unseren Erfahrungen erzählen wollen.

 

»Ein Jahr wollen wir weg, danke für die tolle Möglichkeit...«

Ja, nach fast 12 Monaten Vorbereitung und mehreren Seminaren geht er jetzt für uns los - unser Freiwilligendienst 2016/2017.

Wir, das sind 21 junge, aufgeweckte und super sympathische Menschen, die sich aufmachen, um ganz viel Neues zu lernen und an sich selbst zu wachsen. Wir blicken diesem Einsatz mit Freude und Zuversicht aber auch Anspannung entgegen.

Dabei geht es für uns in ganz unterschiedliche Länder in Afrika und Asien; insgesamt reisen wir 150.731 km. Als kleinen Überblick weit es uns von zu Hause weg verschlägt haben wir hier zunächst einmal unsere Distanz von unserem zu Hause in Deutschland bis zu unserem Einsatzort in Ländern Afrikas und Asiens zusammengetragen.

Afrika

Asien

 

Wir freuen uns über alle, die teilhaben an unserem Freiwilligendienst, sei es durch das Lesen unserer Rundbriefe und Blogeinträge oder durch persönliche Unterstützung.

Wir wollen uns bei allen bedanken, die uns dieses Jahr möglich machen: unseren Familien und Freunden, den Kirchengemeinden an unseren Einsatzstellen und den MitarbeiterInnen der Vereinten Evangelischen Mission (VEM), die uns für dieses Jahr vorbereitet haben.
Außerdem bedanken wir uns auch bei der Norddeutschen Mission, welche die Einsatzstellen in Togo und Ghana zur Verfügung stellt sowie bei der Evangelisch-reformierten Kirche, die für die beiden Einsatzstellen in Südafrika verantwortlich ist.
Ein ganz besonderer Dank geht an Dich, Rhoda, für all Deine Unterstützung, die wir gewiss auch während unserem Jahr reichlich in Gebrauch nehmen werden.

»...Ein Jahr, das vor uns liegt, Danke für die tolle Möglichkeit!«

 

(Bildquellen: Google maps)